Sprachfördermaßnahmen

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sprache benötigen eine spezielle schulische Sprachförderung, welche von speziell ausgebildeten Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen umgesetzt wird. Die Sprachförderung stellt den Hauptförderschwerpunkt unserer Schule dar und findet ihre Umsetzung im Zusammenspiel des therapieimmanenten Unterrichts mit den zusätzlichen individuellen Fördermaßnahmen.

 

Ziel. Unser Ziel ist es, die Gesamtpersönlichkeit des Kindes so zu fördern, dass die zeitnahe Rückschulung in die Grundschule vor Ort möglich ist.

 

Umsetzung und Maßnahmen. Die Sprachförderung findet während des regulären Unterrichts statt. Ergänzend ermöglichen einzelne Doppelsteckungen der Kolleginnen die Umsetzung individueller Sprachfördermaßnahmen.

Ausspracheförderung:

- Übungen zur Verbesserung der auditiven Aufmerksamkeit

- Übungen zur Verbesserung der Aufmerksamkeit für Sprache

- Übungen zum Reimen

- Übungen zur Entwicklung der Silbensegmentierung

- Übungen zur Wahrnehmung von Einzellauten

- Übungen zum Vokalisieren, Lautieren und Konsonantieren

- Lautbildung

- Übungen zur richtigen Lautproduktion

Wortschatzförderung:

- Lernen mit mehreren Sinnen

- Vermittlung und Festigung von Wortbedeutungen und Wortgestalten

- Übungen zur Strukturierung des Wortschatzes

- Übungen zur Verbesserung des Wortabrufes

- Übungen zum Wortschatzerwerb

Grammatikförderung:

- Artikelzuordnung

- Singular- und Pluralbildung

- Kasus: Akkusativ- und Dativbildung

- Steigerung der Adjektive

- Übungen zur Subjekt-Verb-Kongruenz und Verbzweitstellung

- Bildung der Vergangenheitsformen

- Übungen zur Satzbildung

 

Bedarfe. Bei ängstlichen, gehemmten Kindern bildet die Ermutigung zum Sprechen in unterschiedlichen sprachlichen Handlungssituationen einen weiteren Schwerpunkt. Diese Übungen dienen der Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbsterlebens trotz vorhandener sprachlicher Probleme.

Zum Konzept der Sprachförderung gehört auch die Hinführung aller Schülerinnen und Schüler zur gegenseitigen Akzeptanz ihrer sprachlichen Schwächen.

 

Schule am Draiberg

Förderschule Sprache

Bokeler Straße 26

26871 Aschendorf

Tel.: (04962) 990010

Fax: (04962) 908531

schule.am.draiberg@ewetel.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Grönheim