Geschichte

Die im Jahr 1950 erbaute Schule wurde in der Vergangenheit von der damaligen Mittelschule, der Vorgängerin der heutigen Real- und Hauptschule genutzt. Nach Fertigstellung des Neubaus für die Realschule und dem damit verbundenen Umzug der Klassen Anfang der 70'er Jahre wurden die Räumlichkeiten sowohl von den Hauptschulgruppen als auch von der damals sich noch in Aschendorf befindenden Landwirtschaftsschule genutzt. Erst mit Auslagerung unserer Schule als Abspaltung der Förderschule Sprache und Hören in Lingen-Brögbern erhielt das Gebäude 1992 eine neue klare Funktion: Die Beherbergung der inzwischen eigenständigen Förderschule Sprache mit einem Mobilen Dienst im Förderschwerpunkt Sehen, der Schule am Draiberg.

Infolge steigender Schülerzahlen und einem Anstieg auf 8 Klassen musste erstmalig zum Schuljahr 2007/08 eine Klasse ausgelagert werden. Der Schulkindergarten bezog für die Dauer eines Jahres die Räumlichkeiten der Jagdschule, die in unmittelbarer Nähe unseres Schulgebäudes auf der anderen Straßenseite liegen.

Seit Schuljahresbeginn 2008/09 hat der Landkreis Emsland als Schulträger einen zusätzlichen Klassenraum im Gebäude der gegenüberliegenden evangelischen Kirchengemeinde angemietet. Seit nunmehr 3 Jahren wird dort eine Klasse unterrichtet. Mit der Auslagerung verbunden ist täglich ein mehrfaches Überqueren der Bokeler Straße über die Fußgängerampel zum Schulgebäude und zurück.

Zum Schuljahresbeginn 2010/11 vergrößerte sich die Klassenstärke auf 9 Klassen, so dass zusätzlich ein mobiler Klassenraum auf dem Schulgebäude aufgestellt werden musste.

Nach einer Sanierung des Dachstuhles und der Heizungsanlage wurde im Jahr 2007 seitens des Schulträgers großzügig in die Renovierung des Schulgebäudes investiert. Aus wärmetechnischen Gründen wurden alte Fenster ausgetauscht, der Keller, der Dachboden sowie das Außenmauerwerk gedämmt. Im Zuge der dringend erforderlichen Toilettensanierung wurde der Pausenflur mitüberdacht. Außerdem erfolgte ein Anstrich der Schulflurwände und Klassenraumtüren sowie die Verlegung und Erweiterung des Verwaltungsbereiches.

Im Verlauf des Schuljahres 2007/08 wurden ferner eine Schülerbücherei im unteren Flurbereich sowie eine kleine Schülerküche eingerichtet.

Zum Schuljahresbeginn 2012/2013 hat die Klasse 2c unter der Leitung von Frau Rolfes an der Grundschule Börger ihre Arbeit aufgenommen. Die Hümmlinger Schülerinnen und Schüler der Klasse können durch die Einrichtung dieser Klasse wohnortnah beschult werden und profitieren zudem von gemeinsamen Vorhaben mit den dortigen Grundschulklassen.

 

Schule am Draiberg

-Förderschule Sprache mit Mobilem Dienst Sehen-

Bokeler Straße 26

26871 Aschendorf

Tel.: (04962) 990010

Fax: 04962 908531

schule.am.draiberg@ewetel.nett

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Grönheim